You are here
Geplante Route Blog Weltreise 2017 

Geplante Route

Erster Stop soll Prag in der Tschechischen Republik werden. Anschließend geht es nach Krakau. Das soll auch der einzige Stop in Polen sein vor Lemberg in der Ukraine. Weitere Ziele hier sind Kiew und Odessa am Schwarzen Meer. Sollte der Grenzübergang von Mariupol nach Rostow am Don in Russland aufgrund der politischen Lage geschlossen sein, führt die Fahrt wieder zurück nach Kiew und von dort über einen nördlichen Grenzübergang nach Russland. Hauptziel in Russland ist Wolgograd (früher Stalingrad). Dann weiter in den Südosten Russlands nach Astrachan am Kaspischen Meer. Anschließend durch den Süden Kasachstans nach Usbekistan. Dort sind insbesondere die Städte an der Seidenstraße  Chiwa (Xiva), Buchara, Samarkand und Taschkent interessant. Nächstes Land wird dann Kirgistan mit der Hauptstadt Bischkek sein. Damit ist dann ungefähr die Hälfte des Weges gefahren.

An der Grenze von Kirgistan nach China treffe ich mich dann (hoffentlich) mit einer französischen Reisegruppe zur Durchquerung von China. Denn das Fahren mit dem eigenen Fahrzeug im Reich der Mitte ist extrem schwierig und sehr teuer. Man benötigt einen chinesischen Führerschein, ein chinesisches Kennzeichen und “last but not least” noch einen Chinesen als Guide der einen auf der Fahrt begleitet.  Es gibt natürlich diverse Reiseagenturen die sowas organisieren (siehe Links). Allersings ist man da ne gute Stange Geld los. Meine über ne facebook Gruppe kennengelernte Franzosen haben wohl ein Angebot von “nur” ca. 2500 Euro für 30 Tage Chinadurchfahrt. Das beinhaltet jedoch nicht Verpflegung und Unterkunft. Lediglich Papierkram, Organisation und halt den chinesichen Guide. Die wollen jedoch die nördliche Route der Seidenstraße oberhalb der Taklamakan Wüste nehmen bis in die Großstadt Xian. Und von dort dann in die südlichen Provinzen Sirchuan und Yunnan über die Städt Chengdu und Kunming. Lieber wäre ich die südliche Route über Tibet gefahren um Lhasa zu besuchen und am Mt. Everest vorbeizufahren – aber man kann ja nicht alles haben. Die Chinadurchquerung endet dann am Grenzübergang in Mohan nach Laos. Letztes geplantes Land wird Vietnam sein. Ich hoffe daß ich die Karre dort für ein Jahr stehen lassen kann um dann zurückzufliegen und ein Stück weiterzufahren.

Related posts

Leave a Comment